Natürlich können Sie bei uns auch Urlaub machen, einfach nur so.

Aber wenn immer es geht, sind Ihre Gastgeber als ortskundige Tippgeber und als Afrika-erfahrene Gesprächspartner für Sie da.


TANSANIA

Auf Hemingways Spuren rund um den Kilimandscharo

 

Nein, keine Angst! Nicht jeder, der zum Kilimandscharo kommt, muß den magischen Berg auch besteigen. Genauso gut können unsere Gäste ganz einfach entspannen und die Seele baumeln lassen und es mit Ernest Hemingway halten, der einst sagte: "When you work hard all day with your head and must work again the next day, what else can change your ideas and make them run on a different plane like whiskey?" Nur wenig hätte ihm in seinem Leben mehr Vergnügen bereitet, als einen köstlichen hochprozentigen Drink zu sich zu nehmen, meinte der amerikanische Großdichter mit einem Faible für Afrikas grüne Hügel.

 

Tun wir es ihm also nach, bestellen wir uns einen leckeren Single Malt oder einen reifen Bourbon, lehnen uns zurück, blicken auf den Schnee des Kilimandscharo und lassen die Gedanken schweifen! Wir versprechen Ihnen: Es wird nicht lange dauern und eine Gruppe von Bergsteigern wird  vorbeischauen und gutgelaunt erzählen, wie es oben aussieht. Die meisten, die von der Kaliwa Lodge aufbrechen und die berühmte Machame-Route wählen, schaffen es nämlich auch auf den Gipfel des Kibo, der heute Uhuru-Peak genannt wird, und erhalten eine Urkunde. Gerne teilen sie ihre Erfahrungen, und Sie erhalten so einen Bericht aus erster Hand. Beim gemütlichen Abendessen mit einem Gläschen Whisky oder einem siebenjährigem Havana Club und einer Zigarre läßt sich der Abend also vortrefflich genießen.

 

Das Lagerfeuer knistert, und interessante Gespräche über das wilde Afrika, das uns so in den Bann zieht, entstehen fast automatisch. Nicht selten finden sich dann auch die Lodegebetreiber in der geselligen Runde: Thilo und Bianca Thielke, die Fotografin und Kindermöbelproduzentin (dekdek), die als Kind schon in Togo zur Schule gegangen ist und  nicht nur Ostafrika, sondern den ganzen Kontinent kennt.

 

Bianca Thielke im Okavango-Delta
Bianca Thielke im Okavango-Delta

KENIA

"Correspondent's Dinner" direkt am Indischen Ozean

 

Ihre Gastgeber wohnen im alten Strandhaus unweit der Bungalows. Und lassen sich gerne mal bei ihren Besuchern blicken. Also: wenn Sie bei Sundowner und Wellenrauschen über die chinesische Afrika-Invasion diskutieren möchten, über die despotische Ader alternder Befreiungshelden oder die Rolle des Mobilfunks bei der Entwicklung des Kontinents - nur zu. Wenn Sie beim Seafood-Abendessen zwischen den Gängen das Afrikabild in den deutschen Medien hinterfragen oder Arbeitsbedingungen von Auslandskorrespondenten kennen lernen möchten - fragen Sie ruhig. Ihr Gastgeber ist ein politischer Kopf, der gerne debattiert und mit Begeisterung immer noch selbst dazu lernt.

 

Seine Ehepartnerin Isabelle Graedel steht ihm da übrigens nicht nach - sie hat ihre eigenen interessanten Afrika-Erfahrungen und -Aktivitäten (siehe unten).

 

Und weil das alles einen bestimmten Schlag von Reisenden besonders anspricht, ist die Wahrscheinlichkeit bereichernder Begegnungen auch mit anderen Gästen am Indischen Ozean (wie auch am Kilimandscharo) recht hoch.

 

Aber wie gesagt: Urlaub pur geht auch. Und Ihre Gastgeber gucken garantiert nicht krumm, wenn Sie einfach nur ein Buch lesen oder die Gegend bestaunen wollen - und rein gar keine Korrespondenten-Geschichten hören ...

Isabelle Graedel ...

... wird bei Bedarf kurzfristig für die Leitung von Nothilfe-Projekten verpflichtet, z.B. von der Deutschen Welthungerhilfe nach Mali (Foto),  in den Ostkongo und nach Niger.

 

Die Schweizer Agronomin und Unternehmensberaterin hat bereits ihre Kinderjahre in Kenia verbracht. Ihr Studium führte sie auch nach Südafrika und Tansania. Später hat sie für karitative Organisationen in Nairobi und  im ländlichen Kenia gearbeitet und war als Beraterin in Somaliland und im Südsudan tätig.


Bericht in der Stuttgarter Zeitung über die Korrespondenten-Connection
Bericht in der Stuttgarter Zeitung über die Korrespondenten-Connection

Mehr zu den beiden Korrespondenten-Lodges auch auf der jeweiligen Homepage:


KALIWA LODGE, Machame, Tanzania

Bianca & Thilo Thielke

 

www.kaliwalodge.com  mail@kaliwalodge.com  

KALIWA Lodge Kilimanjaro

Mbuyu Beach Bungalows, Msambweni, Kenya

Isabelle Graedel & Werner Zeppenfeld

 

www.mbuyubeach.com  info@MbuyuBeach.com  

Mbuyu Beach Bungalows


Diese Webseite wurde zuletzt aktualisiert am 11.12. 2017